Die Legal-Documentation-Lösung von Content-Software ist ein spezieller Dokumenteneditor, der automatisch ablaufende Generierungsprozesse (Document-Composition bzw. Compositioning) für PIBs, KIDs, Final Terms, Termsheets, Verkaufsprospekte etc. realisiert.

 

Die Lösung Content Software Legal Documentation zeichnet sich nicht nur aus durch den hohen Grad an Individualisierungsmöglichkeiten und integrierten Plausibilitätsprüfungen, sondern vielmehr auch durch die automatisierten Prozesse zur Verteilung der Publikationen an unterschiedliche Empfänger wie Aufsichtsbehörden oder andere IT-Systeme (Systeme der Kunden). Dabei wird nicht nur das Generieren von Dokumenten von zahlreichen, in ihren Anforderungen abweichenden Anlagearten wie Zertifikate, Fonds und Versicherung erfüllt. Vielmehr entsteht der besondere Mehrwert durch die Unterstützung eines oder mehrerer Datenmodelle, die flexibel konfigurierbar nach den Anforderungen der Anwender realisiert werden. Um diese vom Markt geforderte und gemeinsam mit Kunden entwickelte und im Tagesgeschäft erprobte Lösung bereitstellen zu können, setzt Content-Software auf die strikte Trennung von Daten, Layout und Inhalten. Hierdurch werden nicht nur die aktuellen Anforderungen der unterschiedlichen Anwendergruppen – respektive des Kundenunternehmens – erfüllt, sondern es wird vielmehr eine schnelle Anpassung und Individualisierung sichergestellt. So können rechtliche Änderungen, Anpassungen im Portfolio oder eine geänderte Unternehmensstrategie quasi grenzenlos in den Dokumentengenerierungsprozess übertragen werden. Durch die strikte Trennung von Inhalten und Layout sowie den Einsatz von Textbausteinen und deren freie Strukturierung durch die berechtigten Anwender wird neben einer sehr hohen Prozessqualität eine Wiederverwendbarkeit von Inhalten (Texten) ermöglicht, die eine hochwertige und schnelle Dokumentenerstellung ermöglichen. Die Anwender müssen sich keine Gedanken mehr um die richtige Formatierung machen. Übertragungsfehler, Layout-Fehler, uneinheitliche Formulierungen, versehentliches Überschreiben bestehender Vorlagedateien und Rechtschreibfehler können nicht mehr passieren. Der Prüfungsaufwand wird deutlich reduziert. Die Komplexität wird aus den komplizierten Prozessen genommen.